Team Re-Athlete: Interview mit Robin Janowsky

Oktober 31, 2017

Team Re-Athlete: Interview mit Robin Janowsky

Das Nachwuchstalent vom BSV SW Rehden in der Regionalliga Nord teilt unsere Vision einer nachhaltigen Sportszene. Die vorherigen Stationen des 20-jährigen Linksverteidigers waren u.a. der SV Werder Bremen und der VfL Osnabrück. Im Interview mit unserem Athleten erfahrt Ihr mehr über seine sportliche Laufbahn und seine Meinung zu einer nachhaltigen (Sport-)Welt.

 

 

Wie und wann hat Deine sportliche Karriere gestartet?

"Als ich fünf Jahre alt war, habe ich mit dem Fußball spielen angefangen. Etwas später kam noch Handball dazu. Damals habe ich beides mit meinen Freunden gespielt, bis ich mich dann mit 14 Jahren entschieden habe, mich auf Fußball zu konzentrieren und auf höherem Niveau anzugreifen."

 

Was treibst Du abseits des Spielfeldes?

"Neben dem Sport mache ich einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Uni Osnabrück. Fußball und Studium sind meine beiden Herausforderungen. Dazwischen versuche ich, soviel Zeit wie möglich mit meiner Freundin, Familie und Freunden zu verbringen. Außerdem koche ich sehr gerne."

 

Was sind Deine Ziele in den nächsten zwei Jahren?

"In zwei Jahren möchte ich meinen Bachelorabschluss in Händen halten und mich beim Fußball in der Regionalliga etabliert haben. Wenn das geklappt hat, werde ich gut gearbeitet haben und mir neue Ziele setzen."

 

Wie wichtig ist Nachhaltigkeit für Dich?

"Ich wünsche mir, dass Themen wie Nachhaltigkeit und ein Bewusstsein für unsere Umwelt viel stärker in den Fokus der gesellschaftlichen Debatte rücken. Privat kaufe ich gerne Bio-Lebensmittel und habe kürzlich einen Bauernhof besucht, der Bunte Bentheimer Schweine in tierfreundlicher Weise züchtet. Es gibt viele Bereiche, wie z. B. die Energieversorgung und Ernährung oder auch die Produktion von Kleidung, in denen man durch bewussteres Kauf- und Nachfrageverhalten viel verantwortlicher mit der Umwelt umgehen kann. Re-Athlete leistet dabei einen guten Beitrag, deshalb ist es so unterstützenswert."

 

Inwiefern passen Nachhaltigkeit und Sport für Dich zusammen?

"Nachhaltigkeit und Sport passen zusammen, weil der Sport einen hohen öffentlichen Stellenwert hat. Wenn die großen Sportvereine eine nachhaltige Unternehmenspolitik vorleben, werden viele Menschen diesem Beispiel folgen. Der Fußball ist ein Volkssport, an dem man in Deutschland nicht vorbeikommt. Diese Plattform zu nutzen, um zum Beispiel die weitere Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll zu verhindern, ist mehr als sinnvoll."

 

Warum bist Du im Team Re-Athlete?

"Re-Athlete ist ein ökologisch und sozial verantwortungsbewusstes Unternehmen. Davon wünsche ich mir mehr in Deutschland. Außerdem ist Re-Athlete, genau wie ich, noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Deshalb arbeite ich gerne mit Re-Athlete zusammen."