#foodlovers: Vegane Suppen für kalte Herbsttage

von Michelle Schneider November 10, 2020

Vegane Suppen Re-Athlete

Trotz eines vergleichsweisen sehr warmen Oktobers ist die kalte Jahreszeit jetzt doch eingeläutet: die Temperaturen bleiben häufig einstellig und es wird früh dunkel. Für uns ist diese Zeit auch Suppenzeit, denn was gibt es Schöneres als eine leckere, wärmende Suppe nach dem abendlichen Lauf an der frischen Luft oder einem langen Arbeitstag?

 

Eine gute Suppe oder ein guter Eintopf wärmt von innen und ist für uns gerade ein toller Abschluss an langen Herbst- oder Wintertagen. Dabei findet man im Internet und in Kochbüchern zahlreiche unterschiedliche Rezepte, sodass man doch manchmal nicht weiß, welche Suppe eigentlich gekocht werden soll. Oftmals muss es schnell gehen oder man hat nur wenige Zutaten im Haus. Wir wollen Euch heute unsere drei Lieblingsrezepte für Suppen und Eintöpfe vorstellen, wobei alle diese drei Rezepte vegan sind und sehr einfach zubereitet werden können. In unserem vorherigen Blogartikel haben wir Euch ja schon einige Vorteile der veganen Ernährung vorgestellt und Euch auch ein paar Tipps gegeben, worauf Ihr dabei achten solltet. Unsere Empfehlungen sind für Euch vielleicht eine Möglichkeit, die vegane Ernährung mal auszuprobieren:

 

  1. Winterliche Rote Bete Suppe

Unsere erste Empfehlung ist eine Suppe, die nicht nur lecker schmeckt, sondern außerdem unseren Körper dank vieler Antioxidantien in der Roten Bete stärkt.
Für die Suppe wascht und schneidet Ihr eine große Zwiebel und Ingwer und bratet beides zusammen (am besten in Olivenöl) in einem Topf an. Nebenbei zerkleinert Ihr Rote Bete, Sellerie und eine Birne und gebt diese Zutaten mit zum Anbraten. Nach kurzem Erhitzen wird mit einer vorher zubereiteten Gemüsebrühe abgelöscht. Diese Mischung sollte dann ca. 30-40 min köcheln. Sobald die Zutaten weich sind, kann alles nach Belieben püriert werden. Dann muss nur noch eine Dose Kokosmilch und 1-2 TL Zimt eingerührt werden, bevor die Suppe dann mit Gewürzen abgeschmeckt wird.

 

  1. Klassische Kartoffelsuppe mit Möhren

Nach der ausgefallenen Rote Bete Suppe darf bei uns mit der Kartoffelsuppe ein echter Klassiker nicht fehlen. Eine Suppe, die schnell und einfach zubereitet ist und dazu einfach gut schmeckt.
Wie für die Rote Bete Suppe werden auch hier eine Zwiebel und etwas Ingwer in klein geschnittener Form angebraten. Dazu kommen dann fünf geschnittene Kartoffeln und Möhren. Nach kurzem Dünsten wird ebenfalls mit Gemüsebrühe abgelöscht und anschließend 20 min geköchelt. Danach wird je nach Belieben etwas frisch gepresster Orangen- oder Zitronensaft und Gewürze zum Verfeinern dazugegeben. Nun noch alles Pürieren oder Stampfen und die Suppe kann schon verspeist werden.

 

  1. Eintopf mit Kürbis und Bohnen

Kürbis ist im Herbst eine sehr beliebte Zutat und jeder kennt die leckeren Kürbis-Cremesuppen. Wir wollen Euch eine weitere leckere Alternative zu der klassischen Kürbissuppe vorstellen: einen Kürbiseintopf. Dieser ist schnell zubereitet und geschmacklich etwas Besonderes.
Dafür wird wieder mit dem Dünsten von Zwiebelstücken begonnen, die dann mit Gemüsebrühe abgelöscht werden. In die Brühe wird ein in Würfel geschnittener Kürbis und eine Handvoll Bohnen gegeben. Nach ca. 15 min Köcheln kann der Eintopf mit Gewürzen abgeschmeckt und serviert werden.

 

Wir hoffen, dass wir einige von Euch mit unseren Lieblingsrezepten inspirieren konnten. Zusätzlich findet Ihr im Internet noch viele weitere tolle Rezepte. Gerade Suppen und Eintöpfe lassen sich leicht zu veganen Varianten umwandeln ohne an Geschmack zu verlieren. Zudem sind viele Suppen gesund und voller wichtiger Nährstoffe. Also probiert Euch gerne mal aus oder lasst uns Eure Suppen Empfehlungen für die kalten Tage zukommen.




Michelle Schneider
Michelle Schneider

Autor