Social Design Ausstellung in Braunschweig

von Michelle Schneider August 12, 2020

Social Design Ausstellung Braunschweig

Im Braunschweiger Landesmuseum hat am 27.06.20 eine neue Ausstellung zum Thema „Social Design“ eröffnet und auch wir sind ein Teil davon. Warum Ihr die Ausstellung definitiv besuchen solltet und was Euch erwartet, verraten wir Euch im heutigen Artikel. 


Die Sonderausstellung „Social Design – Wie wollen wir leben?“ wurde von dem Museum für Gestaltung in Zürich konzipiert und greift ein im aktuellen Jahrhundert entscheidendes Thema auf: das Engagement für die Gesellschaft. Gerade die Corona-Krise hat uns nochmals vor Augen geführt, wie wichtig ein gutes Miteinander ist und wie sensibel das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur sein kann. Auch DesignerInnen und ProduktentwicklerInnen haben sich dieser Thematik angenommen und haben in den vergangenen Jahren einzigartige soziale Produkte auf den Markt gebracht.


In der Ausstellung werden genau diese Entwicklungen präsentiert, indem 25 internationale soziale Projekte einzeln vorgestellt werden. Die Besucher können entdecken, welche innovativen Produkte es gibt und in welcher Weise sie die Gesellschaft unterstützen. So kann man beispielsweise einen Solarkiosk und das Fairphone auf der Ausstellungsfläche kennenlernen. Neben der eigentlichen Vorstellung der Projekte lernt man natürlich auch viel Wissenswertes über die Gründungsidee, die MacherInnen hinter dem Produkt und die verschiedenen gesellschaftlichen Problemfelder in unserer heutigen Gesellschaft. Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Social Design Lab zu buchen, bei dem man als Gruppe selbst Erfahrungen in diesem Bereich erlernen kann. Hier werden Werkzeuge und Methoden für die Entwicklung sozialer Produkte vorgestellt, welche sogar selbst getestet werden können.


In Braunschweig wird die Social Design Ausstellung durch das Landesmuseum und die evangelische Akademie Abt Jerusalem am Ausstellungsort „Hintern Brüdern“ präsentiert. Die internationalen Fallbeispiele werden dabei zudem noch von 13 regionalen Projekten ergänzt. Somit kann der Besucher auch entdecken, was direkt vor Ort an sozialem Engagement zum Thema „Social Design“ stattfindet. Hier kommen wir nun ins Spiel, denn unsere nachhaltige Sportswear und die dahinterstehende Produktion wird ebenfalls in der Sonderausstellung vorgestellt. Wer unsere Unternehmung bereits kennt, hat die Chance andere großartige, regionale Initiativen kennenzulernen. Wir möchten nicht zu viel verraten, aber sicher ist: ein Besuch lohnt sich in jedem Fall! Zu einer kleinen Pause vor, während oder nach dem Ausstellungsbesuch lädt übrigens das anliegende Café Kreuzgang ein.

 


Wenn Ihr nun neugierig geworden seid, dann könnt Ihr diese tolle Ausstellung für einen erschwinglichen Eintrittspreis von 5 Euro (für Kinder sogar nur 3 Euro) besuchen. Aktuell lauten die Öffnungszeiten wie folgt: Dienstag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr (wobei jeder erste Dienstag im Monat sogar bis 20 Uhr geöffnet ist) und Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Aufgrund der Corona-Situation empfehlen wir Euch trotzdem vor dem Besuch die Homepage des Landesmuseums bzgl. aktueller Zeiten und Bestimmungen zu prüfen.

 

Titelbild: Olafur Eliasson, Frederik Ottesen, Little Sun, seit 2012, © Michael Tsegaye




Michelle Schneider
Michelle Schneider

Autor